6-tips-to-beat-insomnia

Leider haben jede Nacht Millionen von Menschen auf der ganzen Welt Probleme mit Schlaflosigkeit. Schlaflosigkeit kommt oft von zu viel Stress und Druck in der Arbeit. Egal wie sehr man versucht das Büro zu vergessen, man kann einfach nicht aufhören daran zu denken, was alles bis Ende der Woche noch erledigt werden muss. Menschen lassen sich von ihrer Arbeit mitreißen und vergessen sich um sich selbst zu kümmern. Dies führt zu konstantem Stress und schlaflosen Nächten.

Sind Sie auch unter Schlafentzug? Falls das der Fall sein sollte, sind Sie sicherlich daran interessiert ihre Schlaflosigkeit möglichst ohne Medikamente zu besiegen. Wir geben Ihnen 6 Tipps, wie Sie das angehen können.

Tipp #1 – Sport machen

Regelmäßige körperliche Aktivitäten helfen dabei, die Qualität des Schlafes zu erhöhen. Studien haben bewiesen, dass Menschen, die viel in Bewegung sind, entspannter sind, da sie durch den Sport ihren Stress und Frust von der Arbeit abbauen. Bewegung gibt einem die Möglichkeit Dampf abzulassen. Dadurch hat man nicht nur einen frischeren Kopf, sondern man ist hinterher auch müder, was einem die besten Voraussetzungen zum Einschlafen gibt.

Tipp #2 – Früh und gesund essen

Wir wissen alle, dass Fast Food und Zucker nicht gut für uns sind. Scheint offensichtlich zu sein, nicht wahr? Essen ist deswegen ein wichtiges Thema, da es unsere Schlafqualität immens beeinträchtigt. Wenn man spät am Abend schweres Essen oder Zucker zu sich nimmt, hat der Magen oft nicht genug Zeit diese Mahlzeit zu verdauern, bevor man ins Bett geht.

Versuchen Sie daher süße und fettige Speisen am Abend zu vermeiden und essen Sie stattdessen etwas Leichtes. Vermeiden Sie außerdem Mahlzeiten kurz vor dem Schlafengehen. Auf diese Weise hat Ihr Magen noch genug Zeit das Essen zu verarbeiten, was Ihren Schlaf nicht beeinträchtigen wird.

Tipp #3 – Rauchen vermeiden

Studien haben gezeigt, dass Nikotin die Schlaflosigkeit verstärkt. Wenn Sie Raucher sind und Probleme mit Schlaflosigkeit haben, sollten Sie vielleicht in Betracht ziehen, mit dem Rauchen aufzuhören. Natürlich ist das leichter gesagt als getan. Aber hier müssen Sie Ihre Prioritäten richtig setzen. Zigaretten im Austausch gegen Schlaf. Ihre Entscheidung.

Sie könnten damit anfangen die letzte Zigarette des Tages am späteren Nachmittag zu rauchen. Auf diese Weise können Sie sich langsam daran gewöhnen, ins Bett zu gehen, ohne eine letzte Zigarette rauchen zu müssen.

Tipp #4 – Meditieren

Einer der Gründe, warum viele Menschen Probleme mit Schlaflosigkeit haben, sind Stress und Druck. Deswegen muss man einen Weg finden, um Stress abzubauen und negative Energie freizusetzen, sodass sowohl der Geist als auch der Körper sich entspannen kann.

Beenden Sie Ihren Tag mit 5 bis 10 Minuten Meditation. So konzentriert man sich mehr auf sein Atmung und aktuelle Umgebung, als auf die Pflichten in der Arbeit oder was auch immer die Quelle Ihres Stresses ist. Konzentrieren Sie sich nicht zu sehr darauf, wie lange Sie meditieren. Wichtig ist, dass man sich einen Moment Zeit nimmst, um sich auf seinen Geist und sein Wohlbefinden zu konzentrieren. Betrachten Sie das Meditieren als Selbstfürsorge und versuchen Sie, es jeden Tag zu tun. Durch Meditation können Sie eine entspannte nächtliche Routine etablieren.

Tipp #5 – Schlafzimmer kühl halten

Es hat sich herausgestellt, dass Menschen in einer kühlen Umgebung besser schlafen. Öffnen Sie deswegen Ihr Schlafzimmerfenster etwa 15 Minuten vor dem Schlafengehen, um frische Luft in Ihr Zimmer zu bekommen. Versuchen Sie, Ihre ideale Temperatur zu finden. Wenn es im Zimmer zu heiß oder zu kalt ist, werden Sie nämlich öfters aufwachen, da Ihr Körper nicht ganz entspannt ist oder Sie sich unwohl fühlen.

Tipp #6 – Jeden Tag zur selben Zeit aufstehen und schlafen gehen

Es ist alles eine Sache der Routine. Wenn man jeden Abend zur gleichen Zeit ins Bett geht und jeden Morgen zur gleichen Stunde aufsteht, gewöhnt sich der Körper daran und man schläft Abends auch schneller ein. Außerdem hat man morgens mehr Energie. Toll, nicht wahr? Es dreht sich alles um den eigenen Rythmus.

Es gibt viele Gründe, warum Menschen nicht genug Schlaf bekommen. Aber wenn ich mir meine Familie und meinen engsten Freundeskreis anschaue, können viele nicht schlafen, weil sie besorgt oder gestresst sind. Viele Menschen denken zu viel über ihre Arbeit und ihre Pflichten im Büro nach, selbst sie zu Hause sind, wo sie sich eigentlich entspannen und auf andere Dinge konzentrieren sollten.

Wenn Sie nicht über Kunden und Projekte in Ihrer Freizeit Sorgen machen wollen, sollten Sie eine Zeiterfassungssoftware in Betracht ziehen, die Ihnen dabei hilft, Ihre gesamte Arbeit in einer Software zu erfassen, damit Sie den perfekten Überblick behalten können. Wenn alle Informationen zentral verwaltet werden, können Sie jeder Zeit den Fortschritt Ihrer Projekte überprüfen.

So können Sie jederzeit auf die letzten Zeiteinträge zugreifen, falls Sie sich Gedanken darüber machen, ob jeder seine Arbeit richtig erledigt hat. Sobald Sie gehen haben, dass alles in Ordnung ist, können Sie sich in Ruhe abmelden und Ihr Smartphone zur Seite legen. Sie sollten sich nicht zu viel mit Ihrer Arbeit außerhalb des Arbeitsplatzes befassen.

Wollen Sie es ausprobieren? TimeTrack ist eine effiziente Zeiterfassungssoftware für Teams und Einzelunternehmer. Sobald Sie aus dem Büro draußen sind, sollten Sie Ihre Zeit damit nutzen sich zu entspannen. Keine Sorge, wir kümmern uns um die Verfolgung Ihrer Projektfortschritte. So brauchen Sie sich nie wieder Sorgen machen, dass jemand etwas übersieht während Sie weg sind.

TimeTrack lässt sich in wenigen Augenblicken installieren. Sind Sie bereit loszulassen? Wir stehen hinter Ihnen. Hier erfahren Sie mehr zu TimeTrack. 

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.