Wie-oft-sollten-Sie-Pausen-machen

Die Pauseneinhaltung ist ein weitverbreitetes Thema. Sie ist sogar gesetzlich vorgeschrieben, um sicher zu stellen, dass Mitarbeiter auch tatsächlich nach einer bestimmten Arbeitszeit eine Pause machen. Gesetzliche Vorschriften sollten allerdings nicht der einzige Grund sein, weshalb wir Pausen am Arbeitsplatz machen. Pausen haben einen positiven Einfluss auf unsere Produktivität und Kreativität.

Doch wer von uns macht tatsächlich eine 15-minütige Pause, nachdem wir 90 Minuten gearbeitet haben? Wahrscheinlich die wenigsten unter uns. Viele überspringen sogar ihre Mittagspause und arbeiten acht Stunden am Stück, weil sie „so viel zu tun haben“.

Wir vergessen oft, dass wir unproduktiver werden, wenn wir zu lange am Stück arbeiten. Oft liegt das daran, dass wir mit der Zeit müde werden oder gestresst sind, wenn die Deadline näher rückt. Das führt dazu, dass man viele Überstunden macht obwohl man die von Anfang an umgehen kann, indem man, eine Pause macht, sobald die Konzentration schlechter wird. Danach ist man gleich viel effektiver und kann seine Aufgaben schneller erledigen.

Für Pausen sollte man daher immer Zeit haben. Natürlich gibt es Wochen, wo man so viele Dinge erledigen muss, dass jede Arbeitsminute für einen zählt. So eine Situation passiert oft, wenn die Deadline eines Projekts näher rückt.

Wenn man dann gar keine Pausen macht und 8,9 oder sogar 10 Stunden am Stück arbeitet erreicht man meistens trotzdem weniger, als wenn man sich zwischendurch eine kurze Pause gönnt. Sie müssen jetzt nicht jede ein und halb Stunden eine 15-minütige Pause machen. Auch kürzere Pausen reichen völlig aus. Jeder Mensch hat einen eigenen Arbeitsrhythmus. Sie müssen daher selbst ein Gefühl dafür entwickeln, wann Ihre Konzentration runter geht und es Zeit ist eine Pause einzulegen. Das Wichtige ist aber, dass Sie eine Pause machen.

Sie sollten einen kurzen Moment finden, wo Sie nicht an Ihre Arbeit denken. Nutzen Sie die Gelegenheit sich einen Kaffee zu holen oder vertreten Sie sich die Beine. Ein kurzes Gespräch mit Ihren Kollegen kann Sie auch auf andere Gedanken bringen. Sie werden sehen, dass Sie nach dieser kurzen Pause viel effizienter arbeiten werden. Mit einem klaren Kopf ist man nämlich viel aufnahmefähiger, sodass man auch seine Arbeitsziele schneller erreicht.

Wie Sie sehen können sind Pausen alles andere als eine Zeitverschwendung. Im Endeffekt werden Sie sogar schneller Ihre Arbeit erledigen, wenn Sie hin und wieder eine kurze Pause machen, als wenn Sie den ganzen Tag durcharbeiten. Wenn Mitarbeiter gut ausgeruht sind, sind sie in der Lage dieselben Ziele in kürzester Zeit zu erreichen. Pausen sollten daher ein wichtiger Bestandteil Ihrer täglichen Arbeitsroutine werden.

Wir wollen Ihnen dabei helfen regelmäßige Pausen zu machen. TimeTrack ist eine effektive Time Tracking Software für Unternehmen und Selbstständige. Mit unserer einfach zu bedienenden Zeiterfassungssoftware müssen Sie sich keine Sorgen mehr über Ihr Zeitmanagement machen. Wir verfolgen nämlich nicht nur Ihre täglichen Arbeitszeiten, sondern auch die Pausen, die Sie in Anspruch nehmen. Gemeinsam arbeiten wir daran, dass Sie am Arbeitsplatz produktiv bleiben und Ihre Ziele erreichen ohne Überstunden zu machen.

Richten Sie in wenigen Minuten ein robustes Zeiterfassungssystem ein und sparen Sie Ihre Zeit für die Dinge, die wirklich wichtig sind: Erfahren Sie mehr über TimeTrackApp.

 

 

 

 

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.