strategisches-management-titelbild

Um in einer gewissen Branche erfolgreich agieren zu können ist es zwingend notwendig, dass Unternehmen einzelne Entscheidungen fällen, die zusammen zu einem Unternehmenserfolg führen. Dies ist nur möglich, wenn diese Entscheidungen durchdacht sind und einer gewissen Strategie folgen. In diesem Sinne kommt das Strategische Management ins Spiel: eine Strategie, nach der das Unternehmen agiert, um möglichst langfristig erfolgreich zu sein!

Strategisches Management ist also ein bewusstes und logisches Handeln betreffend Entscheidungen, die die Grundlagen des Unternehmens beeinflussen. Die Strategie und die Entscheidungen dienen dazu, gewisse Wettbewerbsvorteile gegenüber anderen Unternehmen zu sichern und die eigene Positionierung im Markt nicht zu verlieren. Dieser Bereich in einem Unternehmen ist übrigens für Manager/innen so wichtig, dass zu dem Thema schon etliche Bücher geschrieben wurden!

Strategisches Management Definition


Die genau Definition von strategischem Management ist etwas ausführlicher. Es ist ein Teilgebiet der Betriebswirtschaftslehre und beschäftigt sich mit der Entwicklung, der Planung und der Umsetzung inhaltlicher Ziele der Organisation. Als solche ist strategisches Management ein Ansatz, dessen Ziel es ist, ein Unternehmen für die Zukunft so zu positionieren, dass dieses langfristig bestehen oder sogar expandieren kann.

Strategisches Management dient der ganzheitlichen Verbesserung von unternehmensinternen Prozessen. So werden also die aktuelle Positionierung sowie die momentan verfügbaren Ressourcen im Markt analysiert und es wird entsprechend eine Schlussfolgerung getroffen.

Strategisches Management befasst sich stets mit den folgenden 5 Fragen:

  • Welche Ziele wollen wir langfristig anstreben?
  • In welchem Geschäftsfeld bzw. welchen Geschäftsfeldern wollen wir tätig sein?
  • Mit welchen Maßnahmen wollen wir den Wettbewerb in den gewählten Geschäftsfeldern langfristigen bestreiten?
  • Was sind unsere zentralen Fähigkeiten, mit denen wir im Wettbewerb auf Dauer bestehen können?
  • Wie können wir unsere langfristigen Maßnahmen umsetzen?

Nach Beantwortung dieser Fragen kann die Unternehmensführung schlussendlich den Rahmen für das Unternehmen setzen und die Formulierung der Unternehmensziele angehen. Es ist sicher wertvoll, nachdem die Strategie mit den obigen Fragen festgelegt wurde, diese mit einem Tool verfolgen zu lassen. Dies ist sinnvoll, da eine Software mit modernster Technologie jederzeit aktuelle Zahlen zu Projekten liefert und die Projektsteuerung auch bedeutend einfacher gestaltet.

strategisches-management-projektmanagement-soll-ist-vergleiche

Projektverfolgung – TimeTrack

Die Projektsteuerung mit TimeTrack

Ein solches Tool ist TimeTrack, welches die relevanten Zahlen aller Arbeitsbereiche misst und dazu Auswertungen in wenigen Seiten an die Unternehmensführung liefert. So ist fällt die Kontrolle leicht und positive Anpassungen an der Strategie werden schnellstmöglich implementiert. Nur mit dem richtigen Know-How, gepaart mit aktuellen Auswertungen von Unternehmensprojekten, kann die korrekte Analyse der gewählten Strategie erfolgen und somit erkannt werden, ob alles nach Plan läuft oder nicht!

 

 

Die Aufgaben des strategischen Managements einfach erklärt


Um eine erfolgreiche Strategie für eine Unternehmen aufzustellen, werden an die Unternehmensführung zwei Anforderungen gestellt. Diese sind sowohl intern wie auch extern der Organisation gegenüber.

Externe Anforderungen an strategisches Management

Ein Unternehmen sollte in der Lage sein rasch auf Veränderungen zu reagieren. Dies setzt voraus, dass das Unternehmen dynamisch und kooperationsfähig ist sowie sich eine gewisse Marktnähe zu eigen gemacht hat. Außerdem darf ein Unternehmen nicht zu weit von seinen Kunden bzw. Kundinnen entfernt sein, denn sonst ist eine rasche Anpassung unmöglich.

Interne Anforderungen an strategisches Management

Strukturen innerhalb eines Unternehmens müssen so geschaffen werden, dass die Kreativität der Mitarbeiter/innen gefördert wird, sowie diese bereit sind, innerhalb ihrer Fähigkeiten innovativ zu agieren. Dies ist logisch, denn nur mit innovativen Mitarbeiter/innen kann ein Unternehmen auch dynamische Anpassungen vornehmen.

Die Aufgaben des strategischen Managements auf einen Blick

Strategisches Management beschäftigt sich mit der Aufgabe, wie der Bestand und Erfolg eines Unternehmens gesichert wird. Es ist also ein absolut wesentlicher Bestandteil der Unternehmensplanung und bildet dessen Rahmen, weshalb die Formulierung des strategischen Managements auf keinen Fall vernachlässigt werden darf.

Strategisches Management Prozess – Der Ablauf


Um eine erfolgreiche Strategie für eine Firma zu bauen, folgt das verantwortliche Management oft einem fixen Prozess. Dieser Prozess besteht aus drei Schritten und ist eine der beliebtesten Methoden um erfolgreiche Zielsetzungen in Organisationen einzuführen. Folgend werden die drei Schritte beschrieben.

Der Prozess des strategischen Managements ist übrigens auch Teil des Erfolgsmanagements, und somit Teil des Managementprozesses. Der Managementprozess ist eine Art, wie Manager/innen versuchen in einer Firma Einfluss auszuüben, damit diese Firma ihre Ziele erreicht. Zu den betroffenen Abläufen gehört die Unternehmensführung, das Projektmanagement, sowie das Risikomanagement. Wie Sie sehen, ist strategisches Management an jeglichen Ecken einer konkreten Strategie zu finden!

Schritt 1: Strategische Analyse

Als Erstes wird die strategische Analyse der jeweiligen Unternehmenssituation vorgenommen. Diese Analyse dient dem Sammeln von Informationen als Basis für den nächsten Schritt im Prozess. Während der strategischen Analyse wird also die Forschung der Marktsituation vorgenommen. Prognosen betreffend Marktentwicklung werden auch vorgenommen und ökonomische Abgrenzung für eine Organisation wird gesetzt.

Nachdem die Analyse beendet ist, sollte die Unternehmensumwelt als Ganzes verstanden werden. Die Branche, die Kunden bzw. Kundinnen, der Wettbewerb innerhalb der Branche; all dies ist nach der Analyse klar. Damit diese Inhalte zur Verfügung stehen, wird oft eine SWOT Analyse gemacht. Mit der SWOT Analyse ist die aktuelle Situation der Firma sofort ersichtlich und der zweite Schritt des Strategischen Managements kann erfolgen.

Schritt 2: Strategieformulierung

Als Nächstes gilt es, die eine Formulierung für die Strategie zu finden. Basierend auf der Schritt 1 werden alternative Strategien entwickelt, die dazu führen sollen, dass die Ziele des Unternehmens erreicht werden, die Kosten möglichst tief gehalten werden, und die Firma langfristig bestehen kann. Aus den verschiedenen Strategien wird dann diejenige ausgewählt und verfolgt, welche die beste Erreichung der Unternehmensziele verspricht. Die Strategie der Firma ist nun gewählt.

Schritt 3: Strategieumsetzung

Die Implementierung der gewählten Strategie ist der wohl umständlichste Schritt im ganzen Prozess. Es gilt nämlich, diese mit Strukturen und gewissen System in einem Unternehmen zu platzieren, dass jegliche Mitarbeiter/innen sich damit identifizieren können und dieser folgen können. Strategisches Management ist schließlich auf jeder Ebene einer Firma zu finden.

Ein Ansatz des strategischen Managements ist also, die Planung so zu gestalten, dass die Unternehmenskultur Teil des gesamten Pakets wird. Nur so können Handlungen getätigt werden, die die positive Entwicklung einer Firma herbeiführen.

Auch zur Umsetzung der gewählten Strategie bzw. Strategien gehört die Kontrolle und deren Bewertung. Nur so kann erkannt werden, ob die Unternehmung auch vom implementierten Inhalt profitiert oder nicht. Die Kontrolle der Strategieumsetzung bezieht sich auf dessen Fortschritt, dessen Wirksamkeit, sowie dem ganzheitlichen Erfolg der Unternehmung.

Ändert sich die Umwelt einer Firma oder dessen Ziele, so muss auch die Inhalte vom strategischen Management angepasst werden. Zur Umwelt der Firma kann übrigens deren Eigentümer/innen, deren Ressourcen, deren Konkurrenten bzw. Konkurrentinnen, und Vieles mehr gehören! So ist klar, dass die Implementierung von strategischem Management ein kontinuierlicher Prozess ist.

strategisches-management-prozess

Strategischer Managementprozess – TimeTrack

Strategische Management Tools zum sicheren Erfolg


Am erfolgreichsten werden Sie das geplante strategische Management umsetzen, wenn sie sich dazu ein Tool zur Hilfe nehmen. Der Grund dafür ist simpel: Das Tool verfolgt im Hintergrund die getätigte Arbeit und gleicht diese mit der Planung ab. Sie haben also jederzeit einen aktuellen Einblick in die Umsetzung Ihrer Projekte. Dadurch erfolgt die Auswertung der Projekte, sowie erneute Ausrichtung in die richtige Richtung, bedeutend einfacher.

Mit TimeTrack zu Ihren Zielen gelangen!

Es gibt natürlich zahlreiche Instrumente, mit denen Sie den Erfolg Ihres Managements weiter steigern können. Eines davon ist TimeTrack, welches Ihnen genau die Informationen liefert, die Sie benötigen, um handeln zu können!

So können Sie für ein gewünschtes Projekt eine Ziel setzen und das Projekt von TimeTrack verfolgen lassen. Die Software orientiert sich an der Zielsetzung und wertet dementsprechend auch Ausgaben und Arbeiten Ihres Teams aus. Besonders hilfreich ist hierbei das Projektcontrolling von TimeTrack. Zum Beispiel sehen Sie sofort, wieviel Budget für ein Projekt gebraucht wurde, wieviel noch übrig ist, und wie diese Zahlen mit dem ursprünglichen Ziel übereinstimmen. So können Sie dynamisch Anpassungen vornehmen und sind jederzeit Ihren Zielen voraus!

Schlusswort


Strategisches Management ist für jede Firma Pflicht, egal wie groß oder klein sie ist. Es setzt den Rahmen für das langfristige Bestehen innerhalb der Märkte und stellt gewisse Werkzeuge zur Verfügung, welche sonst kein Begriff wären. So kann die Implementierung der gewählten Strategie die Lösung gewisser Probleme erleichtern und ganzheitlich eine Führung in eine Firma bringen.