akzeptanzprojekte-titelbild

Bei Projekten gibt es zahlreiche Unterschiede, welche in der Projekttypen divergieren. Je nachdem, was Sie für ein Vorhaben bewältigen, nennt sich das Projekt anders und auch die Maßnahmen unterscheiden sich. Dieser Blog-Artikel bringt Ihnen das Akzeptanzprojekt näher, beschreibt diese und klärt mögliche Unklarheiten. So können Sie in Zukunft Ihre Projekte perfekt definieren und alle Mitarbeiter:innen wissen, wovon gesprochen wird!

Was sind Akzeptanzprojekte?


Akzeptanzprojekte sind eine Untergruppe der verschiedenen Projektarten. Insgesamt unterscheidet man zwischen vier verschiedenen Projektarten. Diese sind namentlich die Standardprojekte (z.b. IT Projekte), Potentialprojekte, Pionierprojekte und Akzeptanzprojekte. Dieser Artikel befasst sich mit Letzteren, welche sich auf der kulturellen Ebene eines Unternehmens abspielen.

Bei Akzeptanzprojekten geht es also um das Vorhaben einer kulturelle Veränderung innerhalb eines Unternehmens. Diese Veränderung zeigt sich in einer Verhaltensänderung der betroffenen Personen. Es handelt sich um die Verbesserung innerhalb des Unternehmens durch Kommunikation der Erfahrungswerte. Dabei können zum Beispiel standardisierte Prozesse angepasst werden.

Kurzer Exkurs: Das Standardprojekt

Von Standardprojekten wird dann gesprochen, wenn alle einzelnen Schritte in einem Projekt nach vorgegebenen Standards durchgeführt werden, zum Beispiel IT Projekte. Diese werden vom Projektmanagement vorgegeben und sind oft bereits vor der Projektbeschreibung klar.

Akzeptanzprojekte ähneln den Standardprojekten, da bei beiden auf bereits bekannte Informationen zurückgegriffen werden kann. Methoden und Hilfsmittel, zum Beispiel Softwares oder Apps kommen dabei zum Einsatz.

Weitere Projektarten

Damit Sie zwischen den verschiedenen Projekten unterscheiden können, stellen die nächsten Paragraphen auch die anderen Projektarten und deren Projektgegenstand kurz vor. So sind Sie bestens über die Kriterien der Projektklassifizierung informiert und können diese ideal in Ihr Unternehmen implementieren.

Standardprojekte

Standardprojekte verändern die strukturellen Grundlagen nur punktuell. Ein Beispiel hierfür sind Projekte wie Kundenaufträge, die bereits Routine geworden sind und bei denen nur minimale Veränderungen stattfinden.

Potentialprojekte

Potentialprojekte sind auch als Change-Projekte bekannt. Diese Projekte sind meist nicht sehr aufwendig, bieten aber dafür neue Chancen und Herausforderungen für Ihr Unternehmen, weshalb sie sehr stark verbreitet sind.

Pionierprojekte

Pionierprojekte werden auch Pilotprojekte genannt und haben schwerwiegende Veränderungen im Fokus. Das beste Beispiel dafür ist die Neuausrichtung einer Firma oder die Fusion von zwei Firmen.

Beispiel eines Akzeptanzprojekts


Bei jedem Projekt muss analysiert werden, ob dieses positiv oder negativ für das Unternehmen ist, bzw. war. Im vorigen Paragraph wurde erwähnt, dass bei Akzeptanzprojekten die kulturellen Veränderungen im Mittelpunkt stehen. Diese kulturellen Veränderungen zeigen sich in Anpassungen des Verhaltens von Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen, sowie den jeweiligen Vorgesetzten.

Wie der Name schon sagt, ist also die Akzeptanz absolut zentral bei dieser Projektart. Damit ist selbstverständlich die Akzeptanz der Mitarbeiter:innen von der Projektleitung gemeint. Mit einer solchen Projektart wird der Dialog gefördert und besseres Feedback implementiert. Aber wie funktioniert das denn genau?

Einführung eines Leistungsbeurteilungssystems

Als Beispiel für ein solches Projekt nehmen wir die Einführung von einem Leistungsbeurteilungssystem. Ein solches dient zur Analyse, ob die Mitarbeiter:innen „gut genug“ arbeiten. Damit die Beurteilung für alle fair durchgeführt wird, muss ein einheitliches System her. Sonst wäre eine solche Beurteilung an Komplexität kaum zu übertreffen! Einschätzungen von Menschen, mit denen man täglich arbeitet, ohne codierte Unterstützung, ist nämlich praktisch unmöglich.

TimeTrack ist die perfekte Lösung

Wird ein System eingeführt, mit dem die Leistungen der Projektmitarbeiter:innen untersucht werden können, dann führt das langfristig zu höherem Projekterfolg. Nun kann nämlich anhand von Daten und Fakten die Kommunikation mit den Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen gesucht werden. Dieser Erfolg wird im Vorfeld vom Projekt definiert und im Hilfsmittel eingetragen. Nun kann während der Durchführung der Projekte die Arbeit ausgewertet werden und Sie können bedeutend besser Maßnahmen im Projektmanagement treffen. Wie Ihnen TimeTrack als solches System helfen kann und wie die Software am besten zur Anwendung kommt wird weiter unten im Artikel erklärt.

Projektzeiterfassung-Projektplanung

Projekte mit TimeTrack planen

 

Überblick Akzeptanzprojekt


Bei Management von Akzeptanz ist die Auswertung eines Prozesses gemeint, welche auf Basis von vorgegebenen Kennzahlen als positiv oder negativ angesehen wird. Bei traditionellen Projekten, wie bei beispielweise Produktentwicklungen, handelt es sich bei Akzeptanzmanagement um Marktanalyse. So kann eine typische Frage sein, was auf dem Markt fehlt und was sich dementsprechend die Kunden erhoffen. Auf Basis dieser Forschung wird schlussendlich ein Produkt entwickelt und verkauft. Dieses Produkt wird von den Kunden und Kundinnen akzeptiert, denn es wurde schließlich nach deren Wünschen konzipiert.

Dementsprechend kann nun die Brücke zu den Projekten geschlagen werden. Zentral ist die Akzeptanz der Mitarbeiter:innen betreffend neuen Prozessen. Nach Akzeptanzprojekten sollten Ihre Mitarbeiter:innen zufriedener sein als zuvor. Diese Zufriedenheit muss verstanden werden, genau wie die Wünsche der Kunden verstanden werden müssen. Nur so können Sie sicherstellen, dass Ihre Mitarbeiter:innen mit der Neuerung auch glücklich sind!

Mögliche Risiken eines Akzeptanzprojekts


Eine jede Veränderung ist mit Risiken verbunden. Bei Projektarten, bei denen die Akzeptanz im Vordergrund steht, ist die Ablehnung der Veränderung das wohl größte Risiko. Darum ist es wichtig, dass Sie Ihren Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen erklären, warum Sie Prozesse und Projekte anpassen. Schließlich handelt es sich bei solchen Projekten oft um eine Verbesserung am Arbeitsplatz für alle Beteiligten!

Risiken von Akzeptanzprojekten bewältigen

Um solche Risiken zu minimieren kann es sinnvoll sein, dass Sie sich vor der Einführung des Projektes Verbündete suchen. Diese sollten aus allen Bereichen des Unternehmens kommen. So haben Sie Unterstützung innerhalb der Mitarbeiterkreise. Wenn es schlussendlich um die Einführung einer Veränderung geht, werden sich einige Personen sträuben. Diese werden jedoch innerhalb der Arbeitsgruppen diskutieren und dort auf Ihre Verbündeten treffen, welche die Veränderungsängstlichen vom aktuellen Projekt überzeugen.

Risikoanalyse durchführen

Selbstverständlich sollten Sie innerhalb Ihres Unternehmens eine Risikoanalyse durchführen, bevor Sie die Planung der Projekte überhaupt beginnen. So können Sie auch Ihre Verbündeten zur dementsprechenden Situation informieren und die Durchführung des Projektes wird schlussendlich reibungsloser verlaufen.

Softwares als Lösung zur Bewältigung eines Akzeptanzprojekts


Softwares wie TimeTrack erlauben es ihren Benutzern nicht nur Ihre Arbeitszeit, sondern auch ihre Projektzeit aufzuzeichnen. Besonders praktisch ist dies beim Projektmanagement. Mit TimeTrack kann man seine Projektzeiten mittels Knopfdruck aufzeichnen. Daraufhin erfolgt, bei Aktivierung der Projektverfolgung, eine Aktualisierung des bisherigen Projektfortschritts. TimeTrack vereinfacht auch die Organisation bei mehreren Projekten dank der Funktion „Suche“.

Automatische Projektverfolgung

Mit der Projektverfolgung können Sie Projekte auf einen Blick verstehen und vergleichen, die Projektarten sind hierbei egal. Wenn Sie mit TimeTrack zusammenarbeiten, dann können Sie von Projektplanung bis Abschluss genauesten verfolgen, wie es sich die Kennzahlen mit den wirklichen Zahlen des Projekts verhält. Sie, und auch Ihre Mitarbeiter:innen, haben also aktuelle Information zu jeder Tätigkeit.

Projektzeiterfassung_genaue_Projektverfolgung

Projektverfolgung mit TimeTrack

Praktisches Projektcontrolling

Beim Projektmanagement ist es von höchster Wichtigkeit, dass Sie zwischen Projekten vergleichen können. Nur so werden Sie zukünftige Projekte besser bewältigen als vergangene Projekte. Außerdem können Sie nur mit Vergleichen unterscheiden, ob Sie ein Projekt nun als gut kennzeichnen, dieses also akzeptieren, oder eben nicht. Mit TimeTrack wird dieser mühsame Vergleich von der App übernommen. Ihre Mitarbeiter:innen tragen Zeit und Budget in die Software ein und sofort kann auf ein Blick gesehen werden, wie das Projekt zur Zeit läuft. So haben Sie auch laufend die Möglichkeit, gewisse Anpassungen an die Maßnahmen vorzunehmen.

Einfache Projektauswertung mit TimeTrack

Schlussendlich werden Sie mit TimeTrack genauere Auswertungen tätigen können. Dies lässt Sie Prozesse besser anpassen, Ihre Mitarbeiter genauer bewerten, und diese auch mit Projektmanagement Skills bedeutend besser führen. Dank TimeTracks Projektmanagement haargenau, wer wie arbeitet und wo gewisse Mitarbeiter:innen potenziell noch Unterstützung brauchen. Dementsprechend machen Sie beim Projektmanagement riesige Schritte nach vorne und Sie können die Erfolgsfaktoren Ihrer Projekte genauer verstehen.

Fazit


Nun ist klar, wie zwischen den verschiedenen Projektarten unterschieden werden kann, welche Maßnahmen bei der Klassifizierung zu treffen sind und was bei Akzeptanzproblemen als Lösungsansatz gilt. Bauen Sie dieses Wissen in Ihre nächste Planung ein und besprechen Sie intern, ob Sie nicht ein gewisses Projekt brauchen, damit Ihr Unternehmen noch profitabler wird! Vielleicht sind ja schon bald Change Projekte in der Pipeline, die Ihre Organisation fördern.